DurchsuchenSeiten bearbeiten
Gehe zu:Wandern Kategorie: Wandern 21. März 2018 11:53 Alter: 270 Tag(e)



Wanderung in den Rieselfelder

Die Wanderfreunde haben sich im März auf den Weg zu den Rieselfeldern bei Münster gemacht. Mit ihren privaten PKW`s fuhren die Telgter zum Ausgangspunkt der Wanderung an der Hessen-Brücke bei Gelmer. Die Führung der circa 15  Kilometer langen Rundwanderung durch das Naturerlebnisgebiet der Rieselfelder lag in den Händen von Alfons Leifhelm der die Tour vorbereitet hatte. Die Geschichte der Rieselfelder geht zurück bis in das Jahr 1901. Die Menge des anfallenden Abwassers stieg durch die Zunahme der Münsteraner Bevölkerung an, und es kam zu Klagen von Aa- und Emsunterliegern flussabwärts. Es wurde ein großes Gelände benötigt, um durch Verrieselung nach dem Muster der Berliner Rieselfelder das Abwasser zu reinigen. Die Stadt Münster wies dazu in der „Coer-Heide“ und „Gelmerheide“ Heidegebiete aus. Die gesamte Fläche beträgt ca. 4,3 km². Wovon 1977 das Land Nordrhein-Westfalen eine 2,33 km² große Fläche von der Stadt Münster für Naturschutzzwecke gepachtet hat und inzwischen als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Aufgrund des frostigen Wetters und sehr kalten Windes, aber bei herrlichem Sonnenschein haben die Wanderer leider wenige Vögel beobachten können. In einigen Beobachtungshütten wurden windgeschützt kleine Pausen eingelegt. Nach einem kurzen Aufenthalt in der biologischen Station und Besichtigung der Naturkunde-Ausstellung ging es zum  12 m hoher Aussichtsturm. Von hier hatten die Telgter vielfältige Ein- und Ausblicke in die verschiedenen Lebensräume. Auf den Wiesen der sogenannten Ochsentour wurden neben Auerochsen auch Heckrindern die sich vor den kalten Winden hinter Gattern in der Sonne zum wiederkauen hingelegt hatten beobachtet. Nach etwas mehr als vier Stunden ging ein schöner aber kalter Wandertag zu Ende.

Zum Abschluss wies die Leitung der Wanderabteilung darauf hin, dass die nächste Wanderung am 15. April stattfindet. Dann geht es zu einer 13 Kilometer langen Rundwanderung auf dem Anna-Katharina Emmerick Weg in Coesfeld/Flamschen. Gäste sind immer herzlich willkommen.