Home  » Aktuelles 
Einzelansicht

Mach mit - bleib fit!

Vereinssport beim TV Friesen Telgte.

Einzelansicht

Aktuelles

Abschluss der Winterchallenge

Zu einer „Drive-In-Siegerehrung“ auf dem Hof Hertleif hatte Abteilungsleiterin Gertrud Hertleif die Walkerinnen und Walker eingeladen, die sich an der Winterchallenge der Walkingabteilung beteiligt hatten. Eine Siegesfeier ist aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich, sodass diese Form der Ehrung für die tollen Leistungen gewählt wurde.

Auf dem Foto sind abgebildet (v.l.): a) Maike Cajo, Marie-Luise Rossi, Gertrud Hertleif und Barbara Leissing

Dabei konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem bestimmten Zeitfenster auf den Hof kommen und ihre Präsente mit Maske und dem gebührenden Abstand abholen. Dank einer Spende der Volksbank Münsterland Nord eG konnten alle Teilnehmenden mit einer schön gestalteten Urkunde, einer Gold-, Silber- oder Bronzemedaille (je nach gewalkter Strecke) und einem mit dem Logo der Winterchallenge bedruckten T-Shirt bedacht werden. Dazu gab es in dem Leinenbeutel noch etwas selbst gebastelten Osterschmuck und ein paar Ostersüßigkeiten, um den Kalorienverlust durch die sportlichen Aktivitäten wieder auszugleichen.

Das Orga-Team um Klaus Weidemann und Rainer Slowy war über die in den vier Wintermonaten dokumentierten Leistungen der Teilnehmer sehr überrascht. Nahezu alle Aktiven haben die selbst gesteckten Ziele erreicht bzw. sogar erheblich übertroffen. Insgesamt wurden von 21 Angemeldeten 11.335 Kilometer gewalkt. Das entspricht fast genau der Reiseroute in die Telgter Partnerstädte Polanica, Stupino und Tomball (in dieser Reihenfolge insg. rd. 11.800km). Eine tolle Leistung, da sind sich alle Verantwortlichen einig!

Die Abteilungsleitung freut sich besonders darüber, dass nicht nur die „üblichen Verdächtigen“, also die regelmäßig Marathon walkenden Mitglieder, rege teilgenommen haben. Auch diejenigen, die sonst eher die kürzen Distanzen bevorzugen, waren regelmäßig unterwegs. Dies sind im Einzelnen: Theo und Ludgard Tegelkämper (530 bzw. 514 Kilometer), Gerlinde Wellenkötter (458km), Marie-Luise Rossi (415), Anja Sommer (403), Birgit Wienströer (399), Mechthild Reitz (386), Maike Kajo und Margret Riesenbeck (je 364), Gertrud Hertleif (335), Martina Bennewig (331) und Toni Lechler (273).

In der Gruppe der Marathonis wurden folgende Ergebnisse erzielt: Sylvia Lenschow (549km), Hans-Jürgen Breidel (575), Rainer Slowy (701), Brigitte Mahler (738), Petra-Maria Lemmen (776), Barbara Leißing (777) und Klaus Weidemann (783). Ein extra Lob verdiente sich Martin Braun, der als Einziger mit 1.531 Kilometern über der magischen 1.000Kilometer-Grenze lag.

Diese tollen Ergebnisse möchte die Abteilung aber nicht nur mit dieser coronakonformen Übergabe würdigen. Sobald es wieder möglich ist wird es eine Einladung zu einer großen Siegesfeier geben, bei der dann die Geselligkeit im Vordergrund stehen wird.