Home  » Sportarten  » Radwandern  » Sonntagstouren  » 2020 
2020

Radwandern

2020

September 2020

Friesen genießen Natur und Bewegung

Die Route der Radwanderer des TV-Friesen führte jetzt unter Regie von Tourenleiter Ludger Küpperfahrenberg auf Umwegen über Westbevern und Ostbevern nach Vinnenberg, wo ein Mittagessen eingenommen wurde. 27 Personen waren mit von der Partie. Anschließend ging es durch Milte in Richtung Einen zum Kaffee trinken in einem Landgasthof. Die Gesamtfahrstrecke betrug rund 50 Kilometer, teilte der TV-Friesen mit.

August 2020

60 Kilometer gestrampelt

Die Sonntagstour des TV-Friesen führte bei idealem Wetter durch die Kleingartenanlage in Richtung Alverskirchen und weiter nach Sendenhorst, wo im Hotel „Waldmutter“ die Mittagsrast eingelegt wurde. Der Rückweg verlief an Hoetmar vorbei nach Everswinkel mit einer Kaffeepause im „Eichenhof“ und weiter durch Müssingen zurück nach Telgte. Die gesamte Fahrtstrecke betrug rund 60 Kilometer.

Juli 2020

Eine rundum schöne Tour

Die erste Sonntagstour dieses Jahres der Radwandergruppe des TV-Friesenführte bei gutem Fahrradwetter in Münsters „grünen Gürtel“. 29 Teilnehmer fuhren unter der Leitung von Jürgen und Margret Haßkamp zunächst Richtung Pleistermühle und Stapelskotten am Loddenbachsee vorbei nach Gremmendorf zum dortigen Pängelanton-Museum. Nach kurzer Pause ging es weiter Richtung Dortmund-Ems-Kanal, Berg Fidel, Sternbusch- und Duesberg-Park über den Kappenberger Damm zum oberen Teil des Aasee, wo die Gruppe sich beim Italiener im Gebäude des Segelclubs Hansa beim Mittagessen stärkte.

Anschließend führte die Tour weiter durch den Sentruper Park vorbei am Mühlenmuseum, der Promenade und Münsters Schloss hinein ins Kreuzviertel mit den schönen Häusern.

Von dort ging es durch den Wienburgpark und am Zentrum Nord durch das lausige Coerder Wäldchen zum herrlichen Kaffeegarten im Gut Havichhorst, wo es eine weitere Stärkung bei Kaffee, Kuchen und Eis gab. Anschließend führte der Weg der Radwanderer über Lauheide zurück nach Telgte wo die Tour nach knapp 50 Kilometer ohne Pannen und Stürze erfolgreich beendet wurde.

Alle Teilnehmer freuen sich nach Angaben der Organisatoren schon jetzt auf die nächste Sonntagstour am 30.August.