Home  » Sportarten  » Judo  » Wettkampfgeschehen  » U 15 (Jahrg. 2005-07) 
U 15 (Jahrg. 2005-07)

Judo

U 15 (Jahrg. 2005-07)

Stabilisierung der Grundlagen

In der U 14 versuchen wir die erlernten Grundlagen zu festigen und die Kinder auf Turniere bis zur Bezirksebene gezielt vorzubereiten. Die Saison 2009 startet in diesem Jahr mit einem Kreisturnier am 25. Januar in Münster-Hiltrup. Selbstverständlich sind auch die Monatsturniere eine gute Möglichkeit das Kämpfen weiterhin zu vertiefen. 

Außerdem wollen wir in dieser Saison sowohl mit einer U 14 Mädchen- wie Jungenmannschaft bei den Mannschaftsmeisterschaften an den Start gehen. Durch diese Wettkämpfe steigt automatisch die Motivation und das Gemeinschaftsgefühl. Mannschaftsturniere sind also ein "Muss" für jeden Wettkämpfer. 

 

Bezirksmeistertitel für Huber

Am vergangenen Samstag standen die TV Friesen Rika Eggersmann, Omar Mbayed und Colin Huber schon wieder auf der Matte. Nach der Kreismeisterschaft und der damit verbundenen Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft, durften unsere Kämpfer erneut zeigen, was sie können um das Ziel Westdeutsche Meisterschaft zu erreichen.

Rika Eggersmann war die erste auf der Matte. In der Gewichtsklasse -40kg waren fünf Mädchen dabei. Mit einer sehr engagierten Leistung verlor sie dennoch  ihre beiden Kämpfe knapp. Am späteren Nachmittag ging es dann für die männliche U15 los. Hier startete Colin Huber in der Gewichtsklasse bis 43kg. Die Liste mit insgesamt 5 Kämpfern, bestand im Wesentlichen aus bekannten Kämpfern. So durfte Huber direkt im ersten Kampf, gegen seinen ewigen Kontrahenten Matthis Reinker ran. Huber agierte von der ersten Sekunde an sehr konzentriert und überzeugte im Griffkampf und konnte direkt erste gute Ansätze zeigen. Reinker, der gefährlich in Kontern ist, zeigte sich aber auch konzentriert und mutig. Letztlich konnte sich Huber durch seine zweitliebste Technik, dem Tomoe nage, gegen Reinker mit Ippon durchsetzen. Im zweiten Kampf ging es gegen Finn Schnieders. Er war der große Unbekannte, der in seiner ersten U15 Saison startete. Hier benötigte Huber ganze 20 Sekunden um den Kampf für sich zu entscheiden. Im nächsten Kampf wartete ein vermeintlich starker Gegner. Mit Marlon Fischer vom  Bottroper JC, der bisher auch ungeschlagen durch das Turnier gestartet war, wusste Huber, was ihn erwartet. Auch hier ging er hochkonzentriert in den Kampf. Beide Kämpfer zeigten gute Ansätze und schenkten sich nichts. Die erste Wertung ging dann aber an Huber. Durch einen Uchi mata brachte er Fischer zu Fall und bekam mit einem Wazari die erste Wertung und ging somit in Führung. Nun musste Fischer etwas agiler werden und so ging er auf Risiko, holte sich den besseren Griff und versuchte durch eine Fußfege Huber zu stören und ging dann in den Tomoe nage Ansatz über, den Huber aber erfolgreich ausweichen konnte. Im weiteren Verlauf zeigten sich beide Kämpfer im Boden sehr stark und versuchten durch verschiedene Haltetechniken den Kampf jeweils für sich zu entscheiden. Hier setzte sich Huber dann entscheidend durch und konnte Fischer zur Aufgabe durch Abklopfen bringen. Somit Ippon für Huber und auch der dritte Kampf ging, in einem technisch auf sehr hohem Niveau geführten Kampf an Huber. Im vierten und letzten Kampf ging es dann noch einmal gegen einen langjährigen Wegbegleiter Thore Pätzold vom TV Wolbeck. Auch hier zeigte Huber ein technisch straken Kampf und lies auch hier nichts anbrennen. Auch den vierten und letzten Kampf entschied Huber mit einem Ansatz Tomoe nage und Übergang in die Festhalte mit Ippon für sich. Das hieß somit Turniersieg und gleichzeitig die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft, am 09.03.2019 in Dormagen, wo er als Titelverteidiger dann an den Start geht. Eine souveräne Vorstellung von Colin Huber, der immer besser zu seiner alten Form zurückfindet.

Omar Mbayed startete in der Gewichtsklasse -60kg. Hier waren es sieben Teilnehmer. Wie schon am vergangenen Wochenende konnte Omar einen Kampf gewinnen.Er würde genau wie Rika am Ende fünfter.